Skip to content
Mitarbeitergewinnung
MITARBEITERGEWINNUNG
Qualifizierte Mitarbeiter:innen im Unternehmen sind entscheidend. Wir zeigen, wie Du Top-Talente gewinnst und nachhaltig, durch eine starke Arbeitgebermarke, dieses Problem mit uns lösen kannst.
ZUR MITARBEITERGEWINNUNG  
Kundengewinnung
KUNDENGEWINNUNG
Wir unterstützen Dein Unternehmen, erfolgreiche Marketing-Aktivitäten zu entwickeln, um neue Kunden zu gewinnen und zu binden. Dazu gehören Outbound Marketing, Paid-Media-Marketing, Content-Marketing und vieles mehr.
ZUR KUNDENGEWINNUNG  
Sichtbarkeit
SICHTBARKEIT STEIGERN

Um die Online-Sichtbarkeit im Web zu erhöhen und potenzielle Kunden zu erreichen, unterstützen wir Dein Unternehmen. Wir bieten SEO, Content-Marketing und Inbound Marketing, um Deine Präsenz und Erfolg im Netz zu steigern.

SICHTBARKEIT STEIGERN  
Zu viele Kunden
LEAD-MANAGEMENT
Als Inbound Marketing Agentur bieten wir effektives Lead-Management durch individuelle Strategien und automatisierte Sales und Marketing Prozesse, um Deine Lead-Qualität langfristig zu verbessern.
LEADMANAGEMENT  
EBook Übersichtsseite Tablet Bilder
E-BOOKS
Regelmäßig gibt es neue eBooks von Werk von Morgen zu allen relevanten Themen des Inbound und Outbound Marketings. Diese gibt es als PDF kostenlos für Dich zum Download.
Erfolgsgeschichte menü
CASE STUDIES
Du willst sehen, wie Inbound Marketing Deiner Konkurrenz bereits zu mehr Leads und mehr Umsatz verholfen hat? Schaue Dir jetzt die Fallbeispiele unserer Kund:innen an.üüüü
Know how menü
KNOW-HOW
Erfahre mehr über alles rund ums Thema Inbound Marketing – von SEO und SEA über Content Marketing und Webdesign bis hin zu den digitalen Förderungen des Bundes. üüüüüüüüü
Förderprogramme-1
FÖRDERPROGRAMME
Wir unterstützen Dich bei der Digitalisierung Deines Unternehmens und beraten Dich über sinnvolle Maßnahmen und welche Förderungen dafür beantragt werden können.üüüüüüüüü
GLOSSAR
Egal, ob Newbie oder langjähriger Experte, man kann nicht alles auswendig wissen - schlage Marketing Begriffe einfach in unserem Glossar nach.

In unserem Blog findest Du alle aktuellen Beiträge aus der Welt

des Inbound Marketings und von Werk von Morgen!

Blogbeitrag Kundenbindung. Wie SEO und Webdesign Hand in Hand gehen
Alicia BiewaldMontag, 13.5.2024

Wie SEO und Webdesign Hand in Hand gehen

Stell Dir vor, Du betrittst ein Geschäft: Was fällt Dir zuerst auf? Sicherlich das Ambiente, die Anordnung der Produkte und wie leicht Du findest, wonach Du suchst. Genauso ist es mit Webdesign und SEO – sie gestalten den ersten Eindruck und die Nutzbarkeit Deiner Website. Beide müssen Hand in Hand gehen, um nicht nur visuell zu überzeugen, sondern auch dafür zu sorgen, dass Du von den richtigen Personen gefunden wirst.

In der digitalen Welt von heute reicht es nicht mehr, nur eine "schöne" Website zu haben. SEO und Webdesign sind entscheidend, um die Sichtbarkeit zu erhöhen und eine angenehme Nutzererfahrung zu schaffen. Durch eine kluge Integration beider Disziplinen sorgst Du dafür, dass Deine Website nicht nur gut aussieht, sondern auch effektiv Deine Zielgruppe erreicht.

Dabei spielt die Customer Journey eine große Rolle: SEO zieht Besucher:innen an, während gutes Webdesign sie hält und zum Handeln bewegt. In diesem Blogbeitrag zeigen wir Dir, wie Du SEO und Webdesign optimal aufeinander abstimmst, damit Deine Website von einer digitalen Visitenkarte zu Deinem wichtigsten Vertriebskanal wird.

 


Inhaltsverzeichnis:

  1. Die Grundlagen: Was verbindet SEO und Webdesign?
  2. Wie SEO und Webdesign die Customer Journey beeinflussen
  3. Best Practices für die Integration von SEO in Webdesign
  4. Fazit
  5. Über die Autorin
  6. FAQ

 

Website text

 

Die Grundlagen: Was verbindet SEO und Webdesign?

Um wirklich zu verstehen, wie SEO und Webdesign zusammenwirken, ist es wichtig, dass wir uns zunächst mit den Grundlagen beider Bereiche vertraut machen. In diesem Abschnitt nehmen wir die Schlüsselkonzepte von SEO und Webdesign unter die Lupe und entdecken, wie diese beiden Komponenten Deine Website in ein effektives Werkzeug für Dein Business verwandeln können.

 

Grundverständnis von SEO

SEO, kurz für "Suchmaschinenoptimierung" (Search Engine Optimization), ist eine essenzielle Technik, um die Sichtbarkeit Deiner Website zu verbessern. Indem Du Deine Seite für Suchmaschinen optimierst, erhöhst Du die Chance, dass sie von potenziellen Kund:innen gefunden wird, die nach relevanten Themen oder Produkten suchen, die Du anbietest. Aber wie funktioniert SEO genau?

Zuerst geht es um Keywords: Diese sollten sorgfältig ausgewählt und in den Inhalten Deiner Website an strategisch wichtigen Stellen platziert werden. Denke dabei nicht nur an die Texte selbst, sondern auch an Titel, Beschreibungen und sogar die URLs.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Backlink-Struktur. Qualitativ hochwertige Links von anderen seriösen Seiten, die auf Deine Seite verweisen, können Dein Ranking erheblich verbessern.

Zudem ist die technische SEO nicht zu unterschätzen. Dazu gehört die Optimierung der Ladezeiten, die Sicherstellung einer reibungslosen Mobilnutzung und das fehlerfreie Funktionieren von Links. All diese Maßnahmen tragen dazu bei, dass Suchmaschinen Deine Website als relevant und benutzerfreundlich einstufen und sie in den Suchergebnissen höher platzieren.

 

Suchleiste mit dem Wort SEO auf gelbem Untergrund. Über der Suchleiste sind verschieden große Balken, die Wachstum der Seite durch SEO symbolisieren

 

Grundverständnis von Webdesign

Durchdachtes Webdesign ist viel mehr als nur Ästhetik; es ist entscheidend für eine positive Nutzererfahrung. Ein gutes Design leitet die Besucher:innen intuitiv durch Deine Website und macht es ihnen leicht, genau das zu finden, was sie suchen. Dies beginnt mit einer klaren und logischen Struktur, die sicherstellt, dass Informationen schnell auffindbar sind. Navigationsleisten, Menüs und Buttons müssen an vorhersehbaren Stellen platziert sein, damit sich Besucher:innen nicht verloren fühlen.

Außerdem ist die visuelle Klarheit entscheidend. Eine konsistente Verwendung von Farben, Schriftarten und Bildern schafft nicht nur ein harmonisches Bild, sondern trägt auch zur Markenidentität bei.

Responsive Design sorgt dafür, dass Deine Website auf allen Geräten gut aussieht und funktioniert, was heutzutage unerlässlich ist, da immer mehr Nutzer:innen über mobile Endgeräte auf das Internet zugreifen.

Zusammengefasst, ein gut durchdachtes Webdesign steigert nicht nur die Zufriedenheit der Nutzer:innen, sondern fördert auch das Engagement und die Interaktion mit Deinem Inhalt, was letztendlich zu einer höheren Conversion Rate führt.

 

Darstellung einer Website mit responsivem Design auf verschiedenen Geräten. In der Mitte ein Desktop-PC, außenrum ein Laptop, Tablet und Smartphone.

 

Wie SEO und Webdesign die Customer Journey beeinflussen

Die Customer Journey beginnt lange bevor ein:e Nutzer:in tatsächlich eine Entscheidung trifft. Sowohl SEO als auch Webdesign spielen eine zentrale Rolle dabei, wie sich Besucher:innen auf Deiner Website fühlen und verhalten. In diesem Abschnitt erkunden wir, wie diese beiden Elemente die Phasen des Bewusstseins und der Erwägung beeinflussen und so den Weg für erfolgreiche Interaktionen ebnen.

 

Erster Eindruck zählt: Die Rolle des Designs

Der erste Eindruck, den Deine Website hinterlässt, kann entscheidend dafür sein, ob Besucher:innen bleiben oder schnell wieder gehen. Ein ansprechendes Design fängt das Auge, vermittelt Professionalität und Vertrauenswürdigkeit.

Ein gut durchdachtes Layout führt dazu, dass Informationen schnell erfasst werden und die Nutzer:innen sich mühelos zurechtfinden. Dies steigert nicht nur die Verweildauer auf der Seite, sondern auch die Wahrscheinlichkeit, dass Besucher:innen zu Kund:innen werden.

Design beeinflusst also direkt das Besucherverhalten und setzt den Grundstein für alle weiteren Interaktionen auf der Website.

 

Grafik über die verschiedenen Phasen der Customer Journey (Awareness, Consideration, Decision, Retention, Advocacy) und was sie ausmacht

 

SEO sorgt für den ersten Kontakt

Ohne SEO könnte Deine wunderschön designte Website unentdeckt bleiben. SEO ist das Werkzeug, das dafür sorgt, dass Deine Seite in den Suchmaschinenergebnissen auftaucht, wenn potenzielle Kund:innen nach Deinen Produkten oder Dienstleistungen suchen.

Durch die Optimierung von Keywords, die Verbesserung der Backlink-Struktur und die Anpassung technischer Aspekte wird Deine Website für Suchmaschinen sichtbarer. Das Ergebnis? Mehr Traffic auf Deiner Seite und die Chance, dass dieser erste Kontakt zu einer tieferen Kundenbeziehung führt.

Diese Synergien zwischen SEO und Webdesign sind entscheidend, um nicht nur Aufmerksamkeit zu erregen, sondern auch eine Bindung zu den Besucher:innen aufzubauen, die zu echten Konversionen führt.

 

Verschiedene Teammitglieder einer Agentur, die ineinandergreifende Zahnräder in den Händen halten

 

Best Practices für die Integration von SEO in Webdesign

Um die Potenziale von SEO voll auszuschöpfen, ist es unerlässlich, es von Anfang an in das Webdesign zu integrieren. Eine Website, die sowohl optisch ansprechend als auch technisch optimiert ist, bietet das beste Nutzererlebnis und verbessert die Suchmaschinenrankings. In diesem Abschnitt besprechen wir, wie Du SEO-freundliche Designelemente umsetzt und warum ein Mobile-First-Ansatz heute unabdingbar ist.

 

SEO-freundliche Designelemente

Wenn Du Deine Website von Grund auf SEO-freundlich gestalten möchtest, beginne mit den Designelementen, die sowohl für die Benutzererfahrung als auch für die Suchmaschinenoptimierung entscheidend sind. Hier sind einige zentrale Punkte, wie Du Menüs, Bildergalerien und Schriftarten optimierst:

  • Menüs sind das Rückgrat Deiner Website Navigation. Sie sollten klar strukturiert sein, damit Besucher:innen und Suchmaschinen-Crawler leicht verstehen können, wo die relevanten Informationen zu finden sind. Vermeide komplexe Dropdowns oder überfrachtete Navigationsleisten; stattdessen sollten Hauptkategorien sichtbar und direkt erreichbar sein.
  • Bildergalerien bieten verschiedene Möglichkeiten, Inhalte visuell ansprechend darzustellen, aber sie können ohne die richtige SEO-Behandlung unsichtbar für Suchmaschinen sein. Verwende immer Alt-Texte, die die Bilder beschreiben. Dies hilft Suchmaschinen, den Kontext der Bilder zu verstehen und verbessert die Zugänglichkeit für Personen, die Screenreader nutzen.
  • Schriftarten sollten nicht nur aus ästhetischen Gründen gewählt werden. Sie müssen auch funktional sein. Wähle Schriftarten, die auf allen Geräten gut lesbar sind und vermeide solche, die das Laden der Seite verlangsamen könnten. Moderne Webfonts bieten hier eine gute Balance zwischen Stil und Performance.

Weitere Designelemente, die SEO beeinflussen, umfassen die klare Struktur der URL, die Verwendung von Header-Tags (H1, H2, etc.), und die Ladegeschwindigkeit der Seite. URL-Strukturen sollten sprechend und einfach zu verstehen sein.

Gute Header-Strukturen helfen, den Inhalt logisch zu gliedern und Schlüsselwörter hervorzuheben, was die Indexierung durch Suchmaschinen erleichtert. Schnelle Ladezeiten sind nicht nur für das Ranking wichtig, sondern auch, um die Nutzer:innen auf Deiner Seite zu halten.

 

Mindmap zum Thema SEO und verschiedenen Aspekten, die zur Suchmaschinenoptimierung dazugehören.

 

Mobile-First: Ein Muss in der SEO- und Designstrategie

Der Mobile-First-Ansatz ist heute mehr als nur ein Trend; es ist eine Notwendigkeit. Angesichts der Tatsache, dass ein großer Teil der Webnutzung auf mobilen Geräten stattfindet, priorisieren Suchmaschinen wie Google Websites, die für mobile Endgeräte optimiert sind.

Dies bedeutet, dass Dein Webdesign zuerst für kleine Bildschirme entworfen werden sollte, um sicherzustellen, dass die Nutzererfahrung auf Smartphones und Tablets optimal ist. Eine mobile Optimierung beinhaltet Responsive Design, schnelle Ladezeiten und leicht zugängliche Inhalte.

Durch die Anwendung dieser Best Practices stellst Du sicher, dass Dein Webdesign und Deine SEO Strategie Hand in Hand gehen, um sowohl die Sichtbarkeit in Suchmaschinen als auch die Nutzerzufriedenheit zu maximieren.

 

Darstellung einer Website auf verschiedenen Endgeräten

 

Fazit: Warum die Integration von SEO und Webdesign entscheidend für den Geschäftserfolg ist

Die Verschmelzung von SEO und Webdesign ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit für jedes moderne Unternehmen, das im digitalen Raum erfolgreich sein möchte. Durch die effektive Integration beider Disziplinen stellst Du sicher, dass Deine Website nicht nur optisch ansprechend ist, sondern auch in den Suchmaschinen gut gefunden wird. Dies erhöht die Sichtbarkeit Deines Unternehmens, zieht qualifizierte Besucher:innen an und fördert schlussendlich die Conversions.

Ein durchdachtes Webdesign verbessert die User Experience und unterstützt Deine SEO Maßnahmen, indem es sicherstellt, dass die Website sowohl für Nutzer:innen als auch für Suchmaschinen optimal navigierbar und verständlich ist. Gleichzeitig hilft eine starke SEO, die Reichweite Deiner Inhalte zu maximieren und zieht gezielt jene Kund:innen an, die aktiv nach Deinen Produkten oder Dienstleistungen suchen.

Wenn Du bereit bist, Dein Online Marketing zu verstärken und sicherzustellen, dass Deine Website sowohl schön als auch leistungsstark ist, sollten wir sprechen. Kontaktiere uns noch heute, um zu erfahren, wie unsere spezialisierten Dienstleistungen in SEO und Webdesign Dein Unternehmen zum Erfolg führen können. Lass uns gemeinsam Deine digitale Präsenz optimieren und Dein Geschäft voranbringen!

 

Meeting

Mach den ersten Schritt zu Deiner Traum-Website!

Buche jetzt Dein kostenloses Beratungsgespräch. Egal, ob Du ein komplettes Redesign brauchst oder gerade erst mit Deiner Online Präsenz beginnst, wir sind hier, um Dir zu helfen, Deine Ziele zu erreichen.
Alicia Biewald. Webdesignerin bei Werk von Morgen
Häufig gestellte Fragen

FAQ: SEO und Webdesign

Was ist SEO im Webdesign?

SEO im Webdesign bezieht sich auf die Optimierung einer Website in Bezug auf ihre Struktur, Inhalt und Aufmachung, um die Sichtbarkeit in den Suchmaschinenergebnissen zu verbessern. Dies umfasst technische Aspekte wie die Ladegeschwindigkeit und mobile Responsivität sowie die Integration von Schlüsselwörtern in Texte, Titel und Alt-Tags für Bilder. Ziel ist es, die Website sowohl für Nutzer:innen als auch für Suchmaschinen optimal nutzbar zu machen.

Für wen lohnt sich SEO?

SEO lohnt sich für jede:n Unternehmer:in, Blogger:in oder Online-Händler:in, der/die seine/ihre Online-Präsenz steigern und mehr Zielverkehr auf seine/ihre Website lenken möchte. Besonders wichtig ist SEO für kleinere und mittlere Unternehmen, die im Wettbewerb mit größeren Marken stehen, da es eine kosteneffiziente Möglichkeit bietet, Sichtbarkeit und Glaubwürdigkeit zu erhöhen.

Wie wirkt sich Webdesign auf SEO aus?

Webdesign hat einen direkten Einfluss auf SEO, da eine gut gestaltete Website die Benutzerfreundlichkeit erhöht und Suchmaschinen dabei hilft, die Inhalte effektiv zu indizieren. Ein klares, ansprechendes Design mit einer logischen Struktur, schnellen Ladezeiten und einer einfachen Navigation sorgt dafür, dass Besucher:innen länger bleiben und die Inhalte leichter finden, was die Suchmaschinenrankings positiv beeinflusst.

Was fällt alles unter Webdesign?

Webdesign umfasst die Planung, Erstellung und Gestaltung von Websites. Es bezieht sich auf visuelle Aspekte wie Layout, Farbschema und Typografie sowie technische Aspekte wie die Erstellung einer benutzerfreundlichen Navigation und die Optimierung der Website für verschiedene Endgeräte und Bildschirmgrößen. Webdesign kann auch die Erstellung von Inhalten einschließen, die speziell auf die Verbesserung der Nutzererfahrung und die Unterstützung der SEO-Ziele abgestimmt sind.

 

avatar

Alicia Biewald

UX- & Webdesignerin bei Werk von Morgen GmbH

VERWANDTE ARTIKEL