Skip to content
Kevin Effertz 11:45 8 min read

Content Creation Trends – diese Fakten sind entscheidend

 

Hol Dir jetzt unsere Tipps und lade Dir unseren Redaktionsplan – Der Fahrplan für Deine Content Marketing Strategie runter. 

Inzwischen haben die meisten Unternehmen erkannt, dass sie nicht ohne die Digitalisierung zurechtkommen werden. Wer nicht online auffindbar ist, wird schon bald vom Markt abgehängt. Deshalb möchten jetzt zahlreiche Unternehmer ihre Onlinepräsenz erstellen oder optimieren. Dazu brauchen sie Inhalte, die überzeugend wirken. Es reicht schon lange nicht mehr, nur das schönste und günstigste Angebot zu präsentieren. Um Kunden anzulocken, müssen schon interessante Inhalte vorhanden sein. Deshalb gibt es immer wieder neue Content Creation Trends. Mit Inhalten, die etwas altbacken wirken, lässt sich heutzutage kein Umsatz mehr generieren. Doch zunächst sollte beschrieben werden, worum es genau geht.

 

Was bedeutet Content Creation auf Deutsch?

Exakt übersetzt würde es Inhaltskreation heißen. Im Content Marketing gibt es jedoch mehrere verschiedene Inhaltstypen, die je nach Unternehmen individuell eingesetzt werden können. Dazu gehören folgende Typen:

 Content Marketing Formate


Texte und Fotos gibt es schon seit vielen Jahren und sind auch im Jahre 2022 noch wichtige Inhaltstypen. Ohne entsprechende Texte wäre keine Suchmaschinenoptimierung möglich. Deshalb gehört dieses Content Format zu den wichtigsten überhaupt. Allerdings interessieren sich die meisten User nicht so sehr für Texte. Sie bevorzugen zumeist multimediale Inhalte. Fotos und Infografiken sind sehr hilfreich, um längere Texte aufzulockern und die Inhalte grafisch aufzubereiten. Dadurch werden sie oftmals besser verständlich.

Besonders häufig werden jedoch Videos konsumiert. Insbesondere die Kurzvideos mit einer Länge von bis zu 30 Sekunden werden gerne von Interessenten betrachtet. In diesen kleinen Filmen kann das Unternehmen oder ein bestimmtes Produkt sehr gut dargestellt werden. Die meisten Interessenten lieben es, wenn sie das Unternehmen in einer kurzen Beschreibung kennenlernen können.

Zu den neuesten Content Creation Trends gehören Podcasts. Diese etablieren sich mittlerweile auch in Deutschland. In vielen anderen Ländern, insbesondere in den USA, ist dieses Content Marketing Format schon sehr beliebt. Im Jahre 2021 haben die Bürger der USA insgesamt etwa 15 Milliarden Stunden Podcasts gehört. In Deutschland steht dieser Marketing Trend noch am Anfang, aber er setzt sich nach und nach immer stärker durch. Falls Du Dich von der breiten Masse etwas absetzen möchtest, solltest Du Dich ebenfalls mit der Erstellung von Podcasts befassen.

 

Was sind die Content Creator Aufgaben?

Ein Digital Content Creator muss passende Inhalte für ein Unternehmen erstellen, durch die der Umsatz erhöht wird. Das ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, weil stets die neuesten Content Creation Trends in die Kampagnen einbezogen werden müssen. Wer Content Creator werden möchte, muss daher mehrere verschiedene Fähigkeiten haben. Er hat die schwierige Aufgabe, einen passenden Content zu kreieren. Dabei muss er viele wichtige Faktoren im Blick behalten. Das Wichtigste ist, dass die Content Creation Maßnahmen zu dem jeweiligen Unternehmen sowie zu den Angeboten passen sollten.

Deshalb führt er zunächst eine Zielgruppenanalyse durch. Anhand dieser Analyse entscheidet die Fachkraft, welche Content Formate eingesetzt werden können. Beispielsweise haben Senioren völlig andere Ansprüche als Jugendliche. Genau solche Unterschiede treten bei den verschiedenen Einkommen auf. Es gibt noch viele weitere Unterscheidungsmerkmale zwischen den einzelnen Zielgruppen. Zur Erstellung der passenden Zielgruppe lässt sich mit der Software Make my Persona von Hubspot ein guter Erfolg erzielen. Das moderne Hubspot Marketing liegt ohnehin voll im Trend und wird von vielen Content Creators genutzt.

 

Aktuelle Trends im Marketing aufgreifen

Möchtest Du selbst Deinen Content kreieren, dann solltest Du unbedingt die Marketing Themen, die aktuell sind, aufgreifen. Zu den Top Marketing Trends gehören Themen wie Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Klimaneutralität und vieles mehr. Das liegt daran, weil User, die nach Artikeln oder Dienstleistungen suchen, stets ein starkes Umweltbewusstsein an den Tag legen. Finden Interessenten auf Deiner Landingpage keine Hinweise in diese Richtung, suchen sie sich lieber andere Anbieter.

 Content Marketing Umweltschutz

Das Thema Content Marketing wird immer wichtiger. Täglich erscheinen unzählige neue Webseiten und Posts auf den bekannten Social-Media-Plattformen. Für Unternehmen ist es daher schwer, sich von der großen Masse abzuheben, um Beachtung zu finden. Langweiliger und nichtssagender Content ist massenhaft im Internet zu finden. Hochwertige Inhalte sind eher selten, weil es den meisten Unternehmen in erster Linie darum geht, möglichst schnell höhere Umsätze zu generieren.

 

Die Top Marketing Trends

Einer der neuesten Trends ist es, Inhalte zu gestalten und nicht einfach nur zu erstellen. Deshalb wird in diesem Zusammenhang auch eher von Content Creation Trends und nicht von Content Building Trends gesprochen. Es geht also darum, Informationen nicht einfach nur zu vermitteln, sondern sie in ansprechenden Formaten zu verpacken. Dazu ein kleines Beispiel: Wenn Du in Deinem Verkaufstext schreibst, dass es in Deinem Shop das beste Hundefutter gibt, wird sich kein User dafür interessieren. Der Grund dafür ist, dass eine solche Aussage tausendfach im Netz zu finden ist. Verpackst Du die gleiche Aussage aber in einer kleinen lustigen Story mit Animationen oder kleinen Videos, dann sehen sich schon deutlich mehr User Deine Werbebotschaft an.

 Content Marketing Story

Das Content Marketing gehört zu den aktuellen Trends im Marketing. Noch nie war hochwertiger Inhalt so wichtig wie in der heutigen Zeit. Die Flut an Informationen ist inzwischen riesig. User bekommen von allen Seiten ständig Hinweise dazu, wie sie ihr Leben verbessern können, wenn sie sich die entsprechenden Produkte kaufen. Die Nutzer suchen zwar oftmals nach Artikeln oder Dienstleistungen, die sie tatsächlich benötigen, aber sie wünschen sich in der Regel seriöse Informationen, die möglichst kompetent verfasst und dennoch leicht verständlich sind.

 

Content Creation Trends für mehr Umsätze

Sicherlich kennst Du die Herausforderung, dass Du ein Unternehmen betreibst und Deine Angebote bekannt machen möchtest. Deshalb ist es von größter Bedeutung, dass Du mit Deinen Inhalten den User dort abholst, wo er sich gerade befindet. Genau aus diesem Grund sind aktuelle Trends im Marketing dahingehend, dass Du Interessenten auf ihrer kompletten Customer Journey begleitest. Das bedeutet, Du solltest ihnen schon die nötigen Informationen bieten, wenn sie noch gar keine konkreten Kaufabsichten haben. Meistens beginnt es damit, dass potenzielle Kunden sich zunächst völlig unabhängig und objektiv über bestimmte Dinge informieren möchten. Dann wäre es optimal, wenn Du in dieser wichtigen Phase schon hilfreiche Informationen anbieten könntest, ohne gleich aufdringlich zu sein.

 

Ein wesentlicher Aspekt in den Content Creation Trends ist, die momentane Situation der User zu erkennen. Sobald sich ein Interessent näher mit seiner Angelegenheit befasst hat und nach präziseren Informationen sucht, solltest Du ebenfalls wieder die passenden Inhalte zur Verfügung stellen. Das kann beispielsweise ein Creation Blog sein. Je nach Zielgruppe kannst Du die Informationen auch auf den sozialen Medien posten. Damit sprichst Du insbesondere die etwas jüngeren Menschen an.

 

Hat sich ein User dann nach längerer Zeit doch für einen Kaufabschluss entschieden, dann sollte er diese Entscheidung auch zu Deinen Gunsten treffen. Wenn Du potenziellen Interessenten in jeder Phase die besten und vor allem verständliche Informationen bietest, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er in Deinem Shop etwas kauft.

 

Die Nutzung von Chatbots

Chatbots sind automatisierte Antwortsysteme, die auf künstlicher Intelligenz basieren. Richtest Du einen solchen Bot auf Deiner Webseite ein, kann diese auf Fragen der Besucher passende Antworten geben. Diese Technik setzt sich immer mehr durch, weil viele User lieber direkt mit einem Chatbot kommunizieren als per Kontaktformular oder per E-Mail. Der Seitenbesucher bekommt von dem Bot immer direkt eine Antwort und braucht nicht lange zu warten. Diese automatisierten Antwortsysteme können einen großen Schub für Dein Business bedeuten.

 Content Marketing  Chatbot

Das Thema künstliche Intelligenz oder auch KI bezeichnet hat mittlerweile auch schon im Bereich der Kommunikation Einzug gehalten. Du kannst einen Chatbot jedoch nicht nur auf Deiner Webseite integrieren, sondern es funktioniert auch auf Deinen Social-Media-Accounts. Allerdings musst Du ihn ebenfalls zuvor mit entsprechenden Inhalten füllen, damit er die Fragen der Interessenten auch zuverlässig beantworten kann.

 

Eine Agentur mit der Content Creation beauftragen

Da die neuesten Content Creation Trends sehr vielseitig und nicht immer ganz einfach umzusetzen sind, wäre vielleicht auch die Hilfe einer Agentur eine gute Möglichkeit. Sofern Du einen guten Content kreieren möchtest, brauchst Du auf jeden Fall sehr viel Zeit. Es ist keinesfalls damit getan, auf die Schnelle ein paar Werbetexte zu erstellen. Verkaufsfördernder Content hat absolut nichts mehr mit den altbekannten Werbetexten zu tun. Es gibt dabei so viele Dinge zu beachten.

 Werk von morgen logo_klein

 

Eine Strategie festlegen

Bevor Du beginnst, geeignete Inhalte zu erstellen, solltest Du einen Plan erstellen. Diesen solltest Du als Basis für Deine Content Strategie nutzen. Die wichtigste Entscheidung ist, welches Content Format Du wählen möchtest. Idealerweise erstellst Du eine passende Kombination aus Texten, Videos und Podcasts. Doch wie diese gestaltet werden, hängt von Deinen Angeboten sowie von Deinen potenziellen Kunden ab. Meistens ist es sinnvoll, sich für ein Format zu entscheiden. Die anderen Content Formate können zwar trotzdem genutzt werden, aber nur ein einziges Format sollte dominieren. Ein sehr gutes Beispiel bieten die Webseiten von Autoherstellern. Diese bestehen fast ausschließlich aus hochaufgelösten Bildern mit einem geringen Textanteil. Mitunter sind auch kurze Videos auf den Seiten zu finden.

 Content Marketing Strategie planen

Auf Webseiten, auf denen Bücher angeboten werden, ist hingegen immer sehr viel Text und hin und wieder ein Bild eines Buchcovers zu sehen. Es hängt daher auch immer sehr stark von den Artikeln oder Dienstleistungen ab, welcher Content für Dich und Dein Business am besten geeignet ist.

 

Die Content Formate richtig umsetzen

Hast Du Dich für ein passendes Format entschieden, geht es an die Umsetzung. Dabei treten schon die nächsten Herausforderungen auf. Der Inhalt sollte nicht nur interessant und informativ sein, sondern auch suchmaschinenoptimiert. Hast Du viel Mühe und Geld in eine schöne Webpräsenz investiert, nützt es Dir nichts, wenn kein Interessent sie finden kann. Das Problem ist, dass Du auch einigermaßen hochwertigen Content benötigst, wenn Du Google Ads nutzt und für Seitenaufrufe bezahlst.

 

Die richtige Platzierung Deiner Inhalte

 

WVM_SocialMedia_klein

Hast Du eine Strategie, die richtigen Formate und auch an die Suchmaschinenoptimierung gedacht, musst Du noch entscheiden, wo Du die Inhalte platzierst. Neben Deiner Webseite kannst Du auch Inhalte auf allen Social-Media-Portalen posten und somit Deinen Content möglichst breit streuen. Doch dann besteht irgendwann die Gefahr, dass Du Dich in der Arbeit verlierst. Denn sowohl Webseiten als auch Social-Media-Profile müssen ständig gepflegt und aktualisiert werden. Deshalb ist es vielleicht sinnvoll, wenn Du eine Content Agency mit der Umsetzung beauftragst. Diese kennen sich bestens mit der Materie aus und wissen zudem über die neuesten Content Creation Trends Bescheid.

 

Mit hochwertigem Content mehr Erfolg

Aufgrund der Fülle an Informationen sind ansprechende Inhalte besonders wichtig für den wirtschaftlichen Erfolg eines jeden Unternehmens. Inhalte sollten präzise auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnitten sein und einen echten Mehrwert bieten. Das Internet bietet diverse Möglichkeiten, Inhalte in Text und Bildern sowie Videos und Podcasts auszuspielen. Welches Content Format für Dein Business am besten geeignet ist, hängt von der jeweiligen Branche ab. Das Wichtigste ist jedoch, dass Du stets die aktuellen Content Creation Trends aufgreifst und für Deine Zwecke nutzt. Wenn Du für Deine Content Creation professionelle Hilfe benötigst, dann helfen Dir unsere Content Marketing Experten gerne weiter.

 

 

Content Marketing Content Creation Formate

avatar

Kevin Effertz

Content Writer